Strato Hidrive über ssh

By Harald No comments

(Dies ist ein Update eines älteren Artikels vom Februar 2018. Der alte Artikel befindet sich weiter unten.)

In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich Strato-Hidrive auf meinem Ubuntu-Server 18.04 per ssh einbinde.
Voraussetzung ist das Programm sshds, das ich zunächst installiere:

sudo apt-get install sshfs

Strato schlägt vor, im Verzeichnis /mnt/ ein Hidrive-Verzeichnis anzulegen. Das habe ich zunächst auch gemacht, aber mit diesem Verzeichnis bekam ich Rechte-Probleme, wenn ich etwas per rsync sichern wollte. So habe ich in meinem Heimatverzeichnis das Hidrive-Verzeichnis angelegt:

mkdir  /home/USER/hidrive

Dann verbinde ich mich mit dem Hidrive-Server:

sshfs HIDRIVE-USERNAME@sftp.hidrive.strato.com:/users/HIDRIVE-USERNAME /home/USER/hidrive

Nach Eingabe meines Hidrive-Passwortes ist die Verbindung hergestellt.

Als nächstes möchte ich Dateien auf Hidrive sichern, die sich zum Beispiel in meinem Verzeichnis /tmp/backups/ befinden. Um dieses ganze Verzeichnis „backups“ auf dem Hidrive-Server zu sichern, gebe ich ein:

rsync -avz /tmp/backups  /home/USER/hidrive/backup/

Dadurch entsteht auf Hidrive neu das Verzeichnis „backup“ in dem sich nach erfolgreichem Kopieren das Verzeichnis „backups“ befindet. Nun kann man sich direkt bei Hidrive einwählen und unter der Hidrive-Oberfläche die einzelnen Dateien noch in andere Verzeichnisse verschieben.

Auf dem Ubuntu-Server beende ich die Hidrive-Verbindung unter /home/USER/ mit:

fusermount -uz hidrive

Alter Beitrag vom Februar 2018:

Nachdem Amazon nicht mehr unbegrenzten Speicherplatz für Amazon drive anbietet, habe ich mir 1 TB Speicherplatz über Strato Hidrive gemietet. Bei Amazon drive war es nicht möglich, über ssh auf den Server zuzugreifen. Dies sollte bei Hidrive möglich sein.
Ich installiere gemäß der Strato-Anleitung sshfs und richte in meinem Ubuntu-16.04-Verzeichnis mnt/ das Verzeichnis hidrive/ ein.

Dann versuche ich mich über diesen Befehl zu verbinden:

sshfs HIDRIVE-USERNAME@sftp.hidrive.strato.com:/users/HIDRIVE-USERNAME /mnt/hidrive

Ich gebe mein Passwort ein, aber irgendetwas ist schiefgelaufen, das Verzeichnis hidrive/ gehört plötzlich zu keiner Gruppe mehr, zu keinem User, dort stehen nur noch Fragezeichen ebenso bei den Lese- und Schreibberechtigungen. Das Löschen des Verzeinisses – auch als root – ist nicht möglich.

Ich entdecke einen Artikel, der mich auf die richtige Spur bringt. Ich muss das Verzeichnis unmounten:

fusermount -uz hidrive

Doch es gelang mir nicht, indem ich vor den Befehl „sudo“ setze. Ich musste mich zuvor mit sudo su zum root machen.
Danach war es wieder ein „normales“ Verzeichnis, und mir gelang es schließlich, mit dem obigen Strato-Befehl, mich in mein Hidrive einzuloggen.

Übrigens: Nach unmount lautete der übliche mount-Befehl:

mount /verzeichnis

Lösung zusammengefasst

Zunächst muss ich mich in root verwandeln, nur mit vorangestelltem sudo klappt es bei mir nicht:

sudo su

Anschließend:

 sshfs HIDRIVE-USERNAME@sftp.hidrive.strato.com:/users/HIDRIVE-USERNAME /mnt/hidrive

Nach der Passworteingabe kann ich als root auf das hidrive-Verzeichnis zugreifen.

Leave a Reply